Grüner Ring Leipzig - Gemeinde Borsdorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

TOURISMUS
 

Grüner Ring Leipzig


Zwei Landkreise und 13 Kommunen arbeiten unter dem Namen Grüner Ring freiwillig und gleichberechtigt zusammen. Seit 1996 ist Borsdorf Mitglied im Grünen Ring Leipzig. Er wurde gegründet, um die Attraktivität der Leipziger Region zu verbessern. Er setzt sich für eine umweltverträgliche Entwicklung der Kultur- und Landschaftsregion ein. Die Mitglieder setzen gemeinsam Schlüsselprojekte um, die den Charakter der Landschaft der gesamten Region bestimmen, z.B. in der Naherholung und Gestaltung der Landschaft, in der Gewässerentwicklung sowie in der Umweltbildung. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Parthenaue.

 
 

Die Vision des Grünen Ringes zeigt Leipzig und sein Umland als nachhaltig nutzbaren und ökologisch intakten Lebensraum, in dem Menschen die Schönheiten der Heimat bewusst erleben können. In und um Leipzig entsteht eine Landschaft mit einer hochwertigen Lebens-, Umwelt- und Erholungsqualität.

Seit 2013 ist die Geschäftsstelle des Grünen Ringes Leipzig bei der Gemeinde Borsdorf angesiedelt. Ihren Sitz hat sie über dem Jugendclub direkt an der Borsdorfer Feuerwehr. Leiterin der Geschäftsstelle ist Heike König, Mitarbeiter ist Timo Metzkes.

Schauen Sie doch mal vorbei und stöbern in unseren Karten und vielen Infomaterialien zur Region – wir sind Montag bis Freitag 8:00 bis 16:30 für Sie da!

Geschäftsstelle Grüner Ring Leipzig
Leipziger Straße 6
04451 Borsdorf
Telefon & Fax 034291 20412

E-Mail: geschaeftsstelle@gruenerring-leipzig.de


www.gruenerring-leipzig.de
www.facebook.com/grunerring.leipzig



Von Wasserplätzen und Flaschen-Postämtern - Allerlei neue Entwicklungen im Partheland


10. Juli 2018


11. Juni 2018

Öffentliches Forum im Rahmen der Fortschreibung des Wassertouristischen Nutzungskonzeptes für das Leipziger Neuseenland WTNK

Die Stadt Leipzig und der Grüne Ring Leipzig laden die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leipzig sowie der beiden Landkreise Leipzig und Nordsachsen herzlich ein zum

Ersten öffentlichen Forum zum WTNK
Samstag, 23. Juni 2018, von 9:30 bis 14 Uhr
Finanzamt Leipzig II am Nordplatz 11, Festsaal, 4. Etage.

Rüdiger Dittmar, Leiter des Leipziger Amtes für Stadtgrün und Gewässer wird die Teilnehmer begrüßen.

Neben einer Einführung ins WTNK werden anfangs Anlass, Ziele und Eckpunkte des bis Ende 2019 dauernden Gesamtvorhabens sowie der Beteiligung erläutert.

Ziel dieser Veranstaltung ist vor allem ein reger Austausch, um möglichst viele Informationen für die Festlegung des Projekt- und Prüfrahmens zu sammeln. Fragen, Hinweise, Wünsche oder Bedenken aus der Bürgerschaft zu den geplanten Projekten an den Kursen des Gewässerverbundes sind besonders wichtig. Deshalb sollen sich Bürgerinnen und Bürger unbedingt zu diesem frühen Termin aktiv an den interaktiven Infoständen und in die Gesprächsrunden zu Chancen und Risiken des WTNK mit ihrem Wissen und ihrer Kompetenz einbringen.

In den Jahren 2005 bis 2007 entstand das „Wassertouristische Nutzungskonzept Leipziger Neuseenland“ und aus ihm die wassertouristischen Kurse. Rahmenbedingungen haben sich verändert, nicht alle der geplanten Projekte konnten umgesetzt werden, neue haben sich ergeben, manche hat der Lauf der Zeit überholt.

Deshalb wird bis Ende 2019 das WTNK unter breiter Beteiligung von Fachbehörden und der Öffentlichkeit fortgeschrieben. Dabei sollen die in der Region vorhandenen ca. 100 Projektideen in Summation naturschutzfachlich untersucht werden, um die verträgliche wassertouristische Nutzung des Gewässersystems auch zukünftig zu gewährleisten. Der Untersuchungsraum umfasst dabei die Kurse 1-7 und reicht vom Witznitzer Seengebiet im Süden des Leipziger Neuseenlandes über die Stadt Leipzig bis zur Unteren Weißen Elster und zum Saale-Elster-Kanal nach Sachsen-Anhalt.

In den Prozess der Fortschreibung soll auch die breite Öffentlichkeit einbezogen werden. Neben den öffentlichen Konsultationen bietet der „Runde Tisch“ eine weitere Form der Beteiligung über die gesamte Projektlaufzeit. Dieser vereint Vertreter von Naturschutz, Wassersport, Bürgerinitiativen, Bürgerschaft, Angelsport, Bootsverleihern, Fahrgastschifffahrt, Wirtschaft und Tourismus und hat am 17. Mai seine Arbeit aufgenommen. Dessen Mitglieder sollen den transparenten Erarbeitungsprozess mit ihrem Fachwissen, aber auch ihren Bedenken begleiten, Informationen transportieren und rückkoppeln.

Anreise
Tram bis Haltestelle Wilhelm-Liebknecht-Platz oder Chausseehaus
Barrierefreier Zugang über Hof und Fahrstuhl, Einfahrt Roscherstraße
Parken für Fahrräder und PKW im Hof möglich, Einfahrt Roscherstraße

Kontakt
Karen Weinert, Stadt Leipzig, ASG, 0341 123 1694, karen.weinert@leipzig.de
Heike König, Geschäftsstelle GRL, 034291 20412, geschaeftsstelle@gruenerring-leipzig.de

Mehr Informationen
https://gruenerring-leipzig.de/projekte-und-publikationen-2/



save the date:
Fachkonferenz „Alternative Antriebe auf dem Wasser“ am 28. Juni 2018


Sehr geehrte Damen und Herren,

Klimaneutraler Tourismus mit dem Schwerpunkt Alternative Antriebe auf dem Wasser hat sich in der Stadt Leipzig und im Grünen Ring Leipzig in den vergangenen Jahren zu einem Hauptthema in der Regional- und Tourismusentwicklung entwickelt.

Der Grüne Ring Leipzig und die Stadt Leipzig laden Sie daher in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Deutsche Wasserwege (N:DW) sehr herzlich ein zu einer ganztägigen

Fachkonferenz „Alternative Antriebe auf dem Wasser“
am Donnerstag, dem 28. Juni 2018
im Bootshaus am Klingerweg, Klingerweg 2, 04229 Leipzig.


Themen
Neben einem eher lokalen Teil, in dem die Leipziger Fahrgastschiffer aktuelle Sachstände und Herausforderungen aus der Praxis diskutieren, werden im zweiten Block Referenten aus ganz Deutschland verschiedene Best-Practice-Beispiele vorstellen.
Zusätzlich zu Herstellern von Antriebs- und Batterietechnik werden Betreiber und Anbieter von alternativ betriebenen Fähren, Fahrgastschiffen und Hausbooten zu Wort kommen, um ein aktuelles Lagebild der Thematik zu skizzieren.
Die Solar- und Elektromobilitätsexperten Prof. Hartmut Ginnow-Merkert und Prof. Dr. Christian Schaffrin werden die Veranstaltung mit spannenden Keynotes abrunden.
Der renommierte freie Journalist Dierk Jensen wird die Veranstaltung als Moderator begleiten.
Eine Einladung mit dem detaillierten Konferenzprogramm geht Ihnen in den kommenden Wochen noch separat Anmeldung
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir Sie schon heute um zeitnahe Anmeldung unter geschaeftsstelle@gruenerring-leipzig.de sowie Freihaltung des Termins.

Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt
Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich z.B. im Rahmen eines Vortrages selbst aktiv in die Konferenz einbringen? Hierfür stehen Ihnen bei der Stadt Leipzig Herr Albrecht (richard.albrecht@leipzig.de, Tel. 0341-123 6096) und Frau Zábojník (angela.zabojnik@leipzig.de) für weitere Abstimmungen zur Verfügung.

Bitte weiterleiten
Wir freuen uns, wenn Sie die Einladung im Rahmen Ihrer Verteiler weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag

Ludwig Martin
Leiter der AG Umwelttechnik des Grünen Ringes Leipzig
Bürgermeister der Gemeinde Borsdorf
www.gruenerring-leipzig.de
www.leipzig.de
www.netzwerk-deutsche-wasserwege.de

Informationen & Veranstaltungen | Juni 2018

Verträglicher Wassertourismus im Leipziger Neuseenland


Fortschreibung des Wassertouristischen Nutzungskonzeptes bis 2019


2005 bis 2007 entstand das „Wassertouristische Nutzungskonzept Leipziger Neuseenland“ (WTNK) und aus ihm die touristischen Kurse. Denn erst, wenn der Gewässerverbund, bspw. zwischen Markkleeberger und Störmthaler wirklich da ist, können Wasserwege touristisch erschlossen werden – mit Schleusen, Stegen, Bootsverleihen, Badestränden  etc. Und erst danach können wir sie nutzen. Sie kennen mit Sicherheit den „Kurs 1 vom Stadthafen zum Cospudener und Zwenkauer See“, der ohne die Schleuse Cospuden und die Verbindung von Floßgraben und Waldsee Lauer so nicht befahrbar wäre. Ein Ergebnis dieses Konzeptes!

[Karte Kurse]

Nicht alle der geplanten Projekte von damals konnten bisher umgesetzt werden, neue haben sich ergeben, manche hat der Lauf der Zeit überholt. Deshalb wird bis Ende 2019 das WTNK fortgeschrieben. Dabei sollen die in der Region vorhandenen ca. 100 Projektideen in Summation naturschutzfachlich untersucht werden, um die verträgliche wassertouristische Nutzung des Gewässersystems auch zukünftig zu gewährleisten. Der Untersuchungsraum umfasst dabei die Kurse 1-7 und reicht vom Witznitzer Seengebiet im Süden des Leipziger Neuseenlandes über die Stadt Leipzig bis zur Unteren Weißen Elster und zum Saale-Elster-Kanal nach Sachsen-Anhalt.

Das Projekt wird gefördert aus der Förderrichtlinie Regio des Freistaates Sachsen, die Eigenmittel erbringen die Kommunen des GRL, des ZV Kommunales Forum Südraum Leipzig, der Landkreis Leipzig sowie die Stadt Leipzig.

Breite Beteiligung

Der erste „Runde Tisch im Rahmen der Fortschreibung des WTNK“ hat bereits im Mai getagt. Dessen Mitglieder sollen den transparenten Erarbeitungsprozess mit ihrem speziellen Fachwissen, aber auch ihren Bedenken begleiten, Informationen transportieren und rückkoppeln. Die 23-köpfige Runde vereint Vertreter von Naturschutz, Wassersport,  Bürgerinitiativen, Bürgerschaft, Angelsport, Bootsverleihern, Fahrgastschifffahrt, Wirtschaft und Tourismus. Weiterhin vertreten am Tisch sind Vertreter der Kommunen, beteiligter Naturschutzbehörden als Fachberater, die projektbegleitende AG Gewässerverbund Leipziger Neuseenland sowie Vertreter der Stadt Leipzig/Grüner Ring Leipzig als Auftraggeber und die Auftragnehmer.
In mehreren öffentlichen Konsultationen – die erste war im Juni – soll die interessierte Bürgerschaft informiert und konsultiert werden. Darüber hinaus werden die politischen Gremien der Stadt-, Kreis- und Gemeinderäte sowie die regionalen Landtags- und Bundestagsabgeordneten auf dem Laufenden gehalten.
Kontakt
Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer, Angela Zábojník, Telefon 0341 123 1611, Karen Weinert, Telefon 0341 123 1694
Mehr finden Sie auf https://gruenerring-leipzig.de/konzepte.

Heike König
Geschäftsstelle GRL

****************************

DABEI SEIN!

bis 27.08. | Freiluftausstellung „Narrenbäume“
agraPark, Deutsches Fotomuseum, Führung durch Ausstellung und Künstlergespräch mit Wilhelm W. Reinke 16.06., 18.+21.07., 22.+25.08., je 16 Uhr, Museum Di-So 13-18 Uhr, Deutsches Fotomuseum, Raschwitzer Straße 11–13, 04416 Markkleeberg
16.06. | Musikalische Landpartie
11 Uhr ab Grassimuseum Leipzig, Radtour zu den „Sommertönen“ nach Delitzsch, DGGL in Kooperation mit Grünem Ring Leipzig und ADFC Leipzig, mehr: www.leipziggruen.de, www.sommertoene.de

16.06. | Tag der offenen Gartenpforte im Muldental
10 bis 17 Uhr, mehr: www.offene-gartenpforte-muldental.de

16.06. | Tag der offenen Gartenpforte im Delitzscher Land
10 bis 17 Uhr, mehr: www.offene-gaerten-delitzsch.de
21.06. | Blaue und grüne Infrastruktur gestern-heute-morgen
18 Uhr Abendvortrag zur Tagung und Gespräch zur Freiraumstrategie in Leipzig u. a. mit Peter Fibich, Bertram Weisshaar u. Rüdiger Dittmar, Universität Leipzig, Hörsaal 8, Augustusplatz, 04109 Leipzig, mehr und Anmeldung: www.gko.uni-leipzig.de/kunstgeschichte
22.06. | Vergessenes Grün – Tagung zur Gartengeschichte
9 bis 17 Uhr, Universität Leipzig, Hörsaal 8, Augustusplatz, 04109 Leipzig, Die Tagung nimmt die historischen Gärten aus der Perspektive heutiger Grünplanung und -pflege in den Blick, mehr und Anmeldung: www.gko.uni-leipzig.de/kunstgeschichte
23.06. | Tag des Kleingartens in Leipzig
im KGV »Prießnitz-Morgenröthe«, mehr: www.stadtverband-leipzig.de

24.06. | Ökofete im Leipziger Clarapark
11-19 Uhr

28.06. | Fachkonferenz – Alternative Antriebe auf den Gewässern
9.30-16.30 Uhr, Bootshaus Klingerweg, Klingerweg 2, 04229 Leipzig, Anmeldung erforderlich: geschaeftsstelle@gruenerring-leipzig.de, mehr: Richard Albrecht, 0341 1236096
30.06. | Radtour durch das Oberholz nach Belgershain und Rohrbach
ca. 45 km, Treff: 10:00 Uhr GROSSE Radwelt, Städtelner Str. 58, 04416 Markkleeberg, ggf. Getränke und Picknick mitbringen, mehr: www.grosse-radwelt.de

Informationen & Veranstaltungen | Mai 2018    

World Canals Conference 2020 in Leipzig

Die World Canals Conference ist eine internationale Plattform für das Thema Binnenwasserstraßen und steht unter der Schirmherrschaft der Inland Waterways International – einer Organisation, die sich für die Erhaltung, Entwicklung und nachhaltige Bewirtschaftung von Binnenwasserstraßen stark macht. Der Erfahrungsaustausch findet seit 1988 jährlich auf einem anderen Kontinent bzw. in einem anderen Land statt. Die WCC wird 2018 in Athlone, Irland und 2019 in Yangzhou, China stattfinden.
Im  Jahr 2020 kommt die Konferenz erstmals nach Deutschland. Leipzig bekam den Zuschlag, was zweifellos eine große Ehre und ebensolche Aufgabe für Leipzig und Mitteldeutschland ist. Mehr Informationen finden Sie b.a.w. auf unserer Website. Kontakt: Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer, Claudia Frieda Prochaska, 0341 123 6097, frieda.prochaska@leipzig.de

3. Vollversammlung stadt PARTHE land
Die 3. stadt PARTHE land-Vollversammlung findet am 4. Mai von 13-16 Uhr im Rittergutsschloss Taucha statt, hier wird einem ausgewähltem Gremium aus der Region der aktuelle Arbeitsstand des Forschungsvorhabens und der Entwurf des Innovationskonzeptes stadt PARTHE land vorgestellt und darüber diskutiert. mehr

9. Parthelandküche: Landschaftliche Bildung – das Partheland im Leporello
Landschaft ist Kultur und Natur zugleich. Zu ihr gehören Pflanzen und Tiere, Straßen und Häuser, Müll und auch flüchtige Dinge wie Gerüche oder Erinnerungen. Die 3. Sommerschule mit Studierenden der TU Dresden begibt sich an verschiedene Orte des Parthelandes – in Parks, auf Felder und in Wohngebiete und geht der Vielfalt dieser Landschaft nach. Hier gilt es zu sammeln, was als Objekt etwas über das Partheland erzählen kann. Dabei helfen Menschen aus der Region – sie können die Spuren deuten, denen die Sommerschule folgt.
Aus Ihren Eindrücken erarbeiten die SommerschülerInnen ein riesiges leporello als Ausstellung zur Kulturlandschaft. Das Ergebnis präsentieren sie am 17. Mai um 18 Uhr in der Freien Waldorfschule, Berthastraße 15, 04357 Leipzig. Dazu werden Leckerbissen aus dem Partheland gereicht. mehr

Vielleicht treffen wir uns ja in der Parthelandküche oder beim Blick in Nachbars Garten. Auf alle Fälle wünscht Ihnen das Team der Geschäftsstelle in Borsdorf einen bewegten Wonnemonat

Heike König & Timo Metzkes

**********************************
4.5.
Vollversammlung stadt PARTHE land
13-16 Uhr, Rittergutsschloss Taucha, Vorstellung des Innovationskonzeptes, mehr

4.5.
Der Waschbär – putzig, aber umstritten
19:30 Uhr, OberHolzHaus im Botanischen Garten Großpösna, Informationsveranstaltung, Anmeldung im Forstbezirk Leipzig unter 0341- 860800 oder poststelle.sbs-leipzig@smul.sachsen.de, mehr

5.5.
Frühlingserwachen im Oberholz
10-12 Uhr, Treffunkt Eingang Botanischer Garten Oberholz, Spaziergang mit Heike Schüürmann durch das Oberholz mit Informationen zu Frühlingsboten von Anemonen bis Zwiebelpflanzen, Kosten 4 €, Voranmeldung bis 4.5. an botanischer-garten-oberholz@gmx.de, mehr

5./6.5.
Pflanzenmarkt im Botanischen Garten Leipzig
Linnéstr. 1, 04103 Leipzig, mehr

10.5.
Frühlingserwachen im Oberholz
10-12 Uhr, Treffunkt Eingang Botanischer Garten Oberholz, Spaziergang mit Heike Schüürmann durch das Oberholz mit Informationen zu Frühlingsboten von Anemonen bis Zwiebelpflanzen, Kosten 4 €, Voranmeldung bis 9.5. an botanischer-garten-oberholz@gmx.de, mehr

17.5.
9. Parthelandküche – Sommerschule Landschaftliche Bildung
18 Uhr, Freie Waldorfschule, Berthastr. 15, 04357 Leipzig, mehr

17.5.
9. In Nachbars Garten geschaut: die Leipziger Mischung im öffentlichen Grün
Start: 17 Uhr, Botanischer Garten Leipzig, Linnéstr. 1, 04103 Leipzig, geführte Radtour zum Botanischen Garten, Friedenspark, Bayrischen Platz und Rundling in Lößnig, 3h, ca. 12 km, , DGGL Sachsen in Zusammenarbeit mit Freundeskreis Botanischer Garten Leipzig und GRL, mehr

26.5.
21. Muldentaler Radlertour – zum Wurzener Landfest am Waldbad Mark Schönstädt, mehr


Vorschau auf Juni…

1.6.
Eröffnung des Abenteuer-Spielplatzes „Tertiär“
11:30 Uhr, Bergbau Technik-Park, Am Westufer 2, 04463 Großpösna, mehr

8.-10.6.
5. Elektromobilitäts-Rallye Lipsia-e-motion, mehr

9.6.-27.8.
Freiluftausstellung „Narrenbäume“ – Kunstprojekt im agra-Park
Eröffnung 9.6., 18 Uhr, Deutsches Fotomuseum
Führung durch Ausstellung und Künstlergespräch mit Wilhelm W. Reinke: 13.06., 16.06., 18.07., 21.07., 22.08. und 25.08., je 16 Uhr
Museum Di-So 13-18 Uhr, Deutsches Fotomuseum, Raschwitzer Straße 11–13, 04416 Markkleeberg, mehr

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü