Kunst im Rathaus - Gemeinde Borsdorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

KULTUR
 
 

Kunst im Rathaus

 
 

Unsere jüngste Ausstellung auf dem Rathausflur und die damit einhergehende Vernissage am 04.12.2018 war und ist ein voller Erfolg:
(Die Ausstellung können Sie im Rathausflur Borsdorf noch bis Ende April 2019 sehen)

Brigitte Boitz „ Farbenspielen im Winter“

“Farbenspiele im Winter” … das ist der Titel, der heute hier beginnenden Ausstellung. Ein farbiger Winter, kann das sein? Die meisten assoziieren Winter mit weiß oder grau und farblos aber dem ist nicht so. Wer aufmerksam schaut, erkennt den Kontrast zur eigentlich kargen Natur in dieser Zeit, der Farben in einem ganz anderen Licht leuchten und leben lässt. Das Licht ist in dieser Jahreszeit anders - eingeschränkt, kürzer, intensiver. Ja, Farbe im Winter kann sein!
Und davon können Sie sich in dieser kleinen aber feinen Ausstellung überzeugen. Die Künstlerin hat die Natur, die Landschaft, die Blumen liebevoll, mit Nähe und Wärme aber auch auf ihre ganz individuelle Art „farblich in Szene gesetzt“.  
Wer ist Brigitte Boitz ... sie ist in Borsdorf geboren, aufgewachsen und bis heute treu geblieben. Das zeugt von großer Verbundenheit und das erkennen wir in ihren Werken.
Brigitte Boitz ist eine Malerin aus Leidenschaft. Schon in der Schulzeit begeistern Sie Farben und Formen. Sie zeichnet immer wieder aus Freude am Wiedergeben des Gesehenen oder Erlebten, für sich. Es bleibt aber bis 2004 ein „Nebenher“. Sie fertigte  individuelle Karten zu den unterschiedlichsten Anlässen aber für mehr blieb neben Beruf und Familie wenig Zeit. 2004 begann sie an der VHS Leipzig einen Kurs in „Malen und Zeichen“. Von da an, setzt sie sich intensiv mit dem Malen auseinander.
Die Farben nehmen mehr und mehr Gestalt an. Autodidaktisch eignet sie sich Maltechniken an und besucht neben dem Malkurs an der Volkshochschule, die des Künstlers Michail Epshtain, der sie ebenso maßgeblich beeinflusst.
Verfallen ist sie der Aquarelltechnik, die eben so wunderbar farbenreich leicht aber ebenso impulsiv dem Motiv ausdrucken verleihen kann.
Brigitte Boitz malt beinahe jeden Tag und man muss nur ihre Räume betreten, um zu erkennen welche Leidenschaft das Malen für sie ist. Wände, Regale und Mappen sind gefüllt mit farbintensiven Bildern. Sie fängt das Gesehene und Erlebte mit ihrem Pinsel auf ihre eigene Art und Weise ein und erweckt oft in scheinbar banalen Dingen, wie z.B. einem Weihnachtsstern eine neue Natürlichkeit oder zeigt das Werden und Vergehen der Natur. Zu ihrem Repertoire gehören Landschaften, Stillleben, Porträts, Szenen des einfachen Lebens und das MEER.
Das Meer, insbesondere die Insel Usedom ist für Brigitte Boitz seit Jahren Quelle, Motivgeber und Inspiration. Dort kann sie frei und der Natur zwischen Meer und Achterwasser mit allen Sinnen nah sein. Sie entdeckt das Leben und das Werk des Malers Otto Niemeyer – Holstein und stellt große Übereinstimmung mit dessen Auffassung zur Natur, als Quelle aller künstlerischen Arbeit, fest.
Sie lässt sich immer wieder von Ausstellungen, Begegnungen und Reisen inspirieren.
Reisen bieten immer eine Menge Inspiration aber man muss nicht immer weit reisen, um neue Motive zu finden. Diese „lauern“ direkt vor der Haustür und gehen dem wachsamen Auge nie aus! Schauen Sie selbst ..
Ich wünsche Ihnen beim Betrachten ihrer Bilder FREUDE ABER AUCH STILLE - eine Stille, die wir gelegentlich brauchen, um uns selbst zu finden.

(Sandra Boitz)



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fotos: Sandra Boitz, Sandra Jostes

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü